Tanz ~ Theater ~ Ausdruck ~ Stimme ~ Yoga ~ Salsa


Über uns & Neuigkeiten

 

Kontakt:

MUsikTANzTHeater
MUTANTH
Karcherstr. 15
66111 Saarbrücken

Eva Lajko
Tel: (0681)938 35 10
Miguel Bejarano Bolívar
Tel: (0681)938 07 85


 

 

NEUIGKEITEN

Nächste Aufführungen:

Mein Schicksal ist die Flucht - Meine Heimat die Musik
KUMBIA 333
- Ein MusikTanzTheater von Miguel Bejarano Bolívar. Nähere Informationen unter Kumbia 333

Nächste Aufführungen:
Do, 6.Oktober 2016 um 10.00h (für Schulklassen)
Fr, 7.Oktober 2016 um 20.00h
big Eppel, Europaplatz 4, 66571 Eppelborn

Vorverkaufsstellen:
big Eppel, 06881/8960681 oder bigeppel.de

Rathaus Eppelborn-Bürgerinformation 06881/969100

Start der Ausbildung zur Bewegungs- und TanzpädagogIn im Chladek®-System am 15. / 16. Oktober 2016 in Saarbrücken/Wiesbaden.

Chladek-Tanztage zum Kennenlernen ab Januar 2016
Informationen bei Eva Lajko, eva.lajko@rosalia-chladek.com
Anmeldung hier unter www.rosalia-chladek.com

Neuer Kurs: Chance to Dance
Nähere Informationen unter Fortlaufende Kurse

Neue Kurse: Stimme in Bewegung
Nähere Informationen unter Fortlaufende Kurse



ÜBER UNS: Das MUsikTANzTHeater-Laboratorium MUTANTH

Anfang des Jahres 2002 haben Eva Maria Lajko und Miguel Bejarano Bolívar beschlossen, das Musiktanztheater-Labor MUTANTH zu realisieren - als einen Raum, in dem die Forschung über die universellen Prinzipien des Darstellers das Spiel regiert.
In einer kontinuierlichen Arbeit untersuchen sie verschiedene kulturelle Einflüsse in Musik, Tanz und Theater und führen diese zu unterschiedlichen künstlerischen sowie pädagogsichen Projekten zusammen.

Eva Maria Lajko stammt aus Ungarn. Sie genoß ihre Ausbildung am Konservatorium der Stadt Wien und ist seit 2000 als Musikerin sowie freischaffende Tänzerin, Pädagogin und Choreographin in Saarbrücken und Wien tätig.
Der Kolumbianer Miguel Bejarano Bolívar ist freischaffender Schauspieler, Dramaturg und Regisseur. Seit 1979 spielt er in verschiedenen Theatergruppen in Südamerika und Europa. Von 1993 bis 2000 arbeitete er mit der Theatergruppe Papaya Partia in interkulturellen Projekten und Produktionen in Deutschland.

„Theater ist für uns nicht nur bloße Kommerzstätte, sondern ein wichtiges Instrument zur Meinungsäußerung – ein Medium, in dem wir gesellschaftspolitische Themen aufgreifen und kritisch beleuchten.
Für unsere Arbeit machen wir keine Trennung zwischen Theater und Tanz. Schauspiel ist ein Tanz der Geste, die Texte sind eine Melodie, der Tanz erzählt Geschichten. Theater ist ein Tanz des Schauspielers.“